Dr. med. Sylvia Olschinka

Traditionelle Chinesische Medizin & Coaching

BODY & SOUL COACHING

Mein Body & Soul Coaching basiert auf fernöstlichen und philosophischen Weisheiten, wissenschaftlich fundierten Einsichten und z.T. ungewöhnlichen Ansichten.

Ziel ist die Verbesserung Ihrer Lebensqualität verbunden mit einem gesteigerten Maß an Lebensenergie und Lebensfreude hin zu körperlichem und emotionalem Wohlbefinden. Dazu kombiniere ich folgende Methoden:

LEBENSPFLEGE nach TCM

Yin und Yang

Nach Vorstellung der TCM werden alle Erkrankungen und Beschwerden – sowohl körperlich als auch emotional – als Warnsignal und Aufforderung des Organismus verstanden, die Lebenspflege zu optimieren.

Ich unterstütze Sie dabei, diese Warnsignale bewusst als solche wahrzunehmen und deuten zu lernen, dann können Sie sie für sich und für Ihr Wohlbefinden nutzen und Ihre Selbstheilungskräfte optimal aktivieren. Ziel ist das dynamische Gleichgewicht der Energiepole Yin und Yang.

Dazu gehört:

  • eine gesunde = passende Ernährung mit den entsprechenden LEBENS-Mitteln, um das Qi, die Lebensenergie zu stärken
  • die körperliche Bewegung, um das Qi, die Lebensenergie frei fließen zulassen. 
  • auf mental-emotionaler Ebene ein effektives Stressmanagement. Wer gestresst ist, weil er gestresst ist, ist nicht im Flow, sondern oftmals irgendwo blockiert. Und wer gestresst ist, braucht sehr viel mehr Lebensenergie für das, was er tut, als jemand, der dies in heiterer Gelassenheit tut.

COACHING nach CONTEXTUELLER® METHODE

contextuelles coaching

Diese Methode ermöglicht Ihnen, persönliche Lebenszusammenhänge zu verstehen und herauszufinden, wie und in welcher Hinsicht, Ihre eigenen Meinungen und innersten Überzeugungen – Ihre Contexte – Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit ungünstig beeinflussen.

In den weiterführenden Schritten geht es darum, diese hinderlichen Contexte aufzulösen und neue, günstige Contexte zu etablieren. Zusätzlich dazu vermittle ich Ihnen hilfreiche „Basics“ aus der zugrundeliegenden Contextuellen Philosophie.

Die 3 Kernüberzeugungen sind:

  • Jeder ist Urheber seines Lebens
  • Ergebnisse sind eine Folge von Absicht
  • Gefühle sind eine Folge von Bewertungen

PEP® (nach DR. BOHNE)

PEP Klopfen für Profis

PEP® steht für Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie und war anfangs ein Zusatzverfahren zum Coaching. Durch ständige Weiterentwicklung ist PEP® inzwischen zu einer eigenständigen Methode geworden. Durch spezielle Klopftechniken und persönlich von Ihnen formulierte Glaubenssätze verändern Sie Ihre Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster, die Ihr Wohlbefinden beeinträchtigen. Sie steigern durch Selbstakzeptanzübungen Ihr Selbstwertgefühl und aktivieren damit Ihre Selbstheilungskräfte.

Zusätzlich können Sie Ihre persönlichen Energieräuber auflösen und neue Energiequellen etablieren. Sie bekommen von mir Techniken an die Hand, die Sie selber immer und überall für sich nutzen können.

Die einzelnen Tools:

  • Beklopfen einer Abfolge von bestimmten Akupunktur-Punkten bei dysfunktionalen Emotionen
  • Bearbeitung der sog. „Big 5 der Lösungsblockaden“ bei Selbst- und Fremd-Vorwürfen, Erwartungshaltungen, ungünstigen Loyalitäten und Altersregression (Schrumpfen)
  • Kognitionskongruenztest (KKT) bei hartnäckigen, ungünstigen Glaubenssätzen
  • Selbstwerttraining bei Selbstzweifel und vermindertem Selbstwertgefühl

Triadische Systemik

enneagramm traidische systemik

Die Basis der Triadischen Systemik ist das Enneagramm (Ennea ist griechisch und heißt neun) – ein inneres gleichseitiges Dreieck in Kombination mit einem nach unten offenen Sechszack.

Das Enneagramm wurde von Gabriela von Witzleben neu interpretiert und strukturiert, so dass daraus verschiedene Interventionsmöglichkeiten für das Coaching, Beratung und psychotherapeutische Arbeit entstanden sind.

Das innere Dreieck ist eine Triade und steht für die drei Körperzentren Bauch, Herz und Kopf. Die zugrundeliegende Idee: jeder Mensch hat diese drei Reaktions- und Wahrnehmungszentren. Alle drei Zentren sind gleichwertig und wirken zeitgleich. Jedes Zentrum hat ein dazugehöriges Kernbedürfnis, das gleichzeitig eine fundamentale Ressource darstellt.

Bauch steht für Autonomie – Herz steht für Beziehung – Kopf steht für Sicherheit

Zu jedem dieser drei Zentren gibt es jeweils drei Ausdifferenzierungen, so dass dann 3 x 3 = 9 verschiedene Strukturen unterschieden werden. Der Sechszack stellt ergänzend zu dem inneren Dreieck die zusätzlichen Ausdifferenzierungen dar.

Die Triadische Systemik ist ein klar strukturiertes Aufstellungsformat. Die Aufstellung erfolgt mittels Bodenankern durch Scheiben, die auf den Boden gelegt werden. Die Bodenanker werden durch Draufstellen und entsprechende Lenkung der Aufmerksamkeit und Wahrnehmung aktiviert. Durch das Weitergehen von Scheibe zu Scheibe wird die innere Bühne des Erlebens real begangen.
Über das dazugehörige Embodiment mit körperlichen und emotionalen Reaktionen bekommt man einen vergleichsweise schnellen Zugang zu Blockaden und Einschränkungen, aber auch zu entsprechenden Ressourcen und Potenzialen.

Die drei wichtigsten Aufstellungsformate sind:

  • Triade
  • Strategisches Prinzip
  • Enneagramm-Strukturbestimmung (n. Konstanzer Schule)

Triade

In der Triade werden die drei Zentren – Bauch, Herz und Kopf – als Scheiben gelegt.  Sie ist wie eine Mediation zwischen Ihren drei Energie-Zentren jeweils bezogen auf Ihr gewähltes Anliegen. Anliegen kann alles sein, was Ihnen in irgendeiner Art und Weise Stress bereitet: Entscheidungsfindungendie Beziehung zu anderen Personen aber auch Ihre eigene Person (Beziehung zu sich selbst), die Beziehung zu Ihrem Körper, zu Ihrer Erkrankung, Schicksalsschläge, Neuorientierungen beruflicher oder privater Natur, Nikotinentwöhnung, Gewichtsreduktion etc.

Strategisches Prinzip

Beim Strategischen Prinzip werden die 6 Positionen des Sechszacks aus dem Enneagramm als Scheiben gelegt und in einer bestimmten Reihenfolge begangen. Es wird eingesetzt zur Planung und Umsetzung von Projekten. Über das Embodiment – wie reagiert der Körper? –  zeigen sich Hindernisse und Blockaden, die dann entsprechend bearbeitet werden können. Zeitgleich können sich aber auch neue Konzepte, Perspektiven und Lösungsmöglichkeiten im Sinne einer visionären Inspiration zur Erreichung der gewünschten Ziele zeigen.

Enneagramm-Strukturbestimmung (n. Konstanzer Schule)

Nach Vorstellung der Triadischen Systemik gibt es 3×3 = 9 Persönlichkeitsstrukturen. Sie stellen die strukturelle Grundlage der Persönlichkeit dar. Für die Bestimmung der Enneagramm-Struktur werden die Triade und weitere Aufstellungs-Techniken eingesetzt. Um die Struktur sicher bestimmen zu können wird zusätzlich ein kognitiver Zugang genutzt.
Das Wissen um die eigene Struktur ist enorme Ressource, um sich selbst differenzierter verstehen und begreifen zu können. Die Ich-Identität wird gestärkt, dadurch ergeben sich mehr Handlungsspielraum für die eigene Persönlichkeit, eine klarere Linie für das eigene Handeln und Erleben sowie mehr Reflektion in Konfliktsituationen. Letzten Endes geht es um die Versöhnung mit sich selbst.

Sehr geehrte Patient:innen!

Ich habe meine Praxis weiterhin für Sie geöffnet. 

Bitte beachten Sie – in Arztpraxen gilt nach wie vor Maskenpflicht, idealerweise eine FFP2-Maske.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihre Dr. Sylvia Olschinka